Stoffwechsel – Welcher Stoffwechseltyp bin ich

TEILEN

Gerade wenn es um die Themen Fitness, Muskelaufbau oder Gewichtsreduzierung geht, kommt man nicht darum herum sich mit seinem Stoffwechsel zu beschäftigen. Grob unterteilt gibt es drei Stoffwechselstypen, den Mesomorph, Ektomorph und Endomorph. Doch was bedeutet das eigentlich und welcher Stoffwechseltyp bist Du?

Was ist ein Stoffwechseltyp?

Vorweg die schlechte Nachricht: Dein Stoffwechseltyp ist genetisch bedingt und kann nicht verändert werden. Wenn Du jedoch weißt, welcher Typ Du bist, kannst Du Deinen Körper besser verstehen und Ernährung und Training individuell darauf abstimmen. Jeder Stoffwechseltyp hat bestimmte Eigenschaften, wie zum Beispiel die Neigung zu schnellem Muskel- oder Fettaufbau. Im Folgenden stellen wir Dir die verschiedenen Stoffwechseltypen vor.

shutterstock_13166806

Der Mesomorph

Menschen mit dem Stoffwechselstyp Mesmorph haben von Natur aus einen athletischen Körper. Bei körperlicher Betätigung neigen Sie dazu schnell weitere Muskelmasse aufzubauen. Der Körperfettanteil ist dabei eher gering, sodass die Muskeln wunderbar zur Geltung kommen. Markante Gesichtszüge und volles Haar sind weitere häufige Eigenschaften des Mesomorphen. Er hat eine normale Stoffwechselrate. Das bedeutet, dass er nicht zu schnell Fett ansetzt, bei regelmäßiger zu hoher Nahrungszufuhr aber trotzdem an Gewicht zulegt. Mit einer ausgewogenen Diät und ein wenig Sport kann der Mesomorph schnell Verbesserungen seiner Figur erreichen.

Der Ektomorph

Auch wenn manch einer es nicht glauben will, es gibt sie wirklich, diese Menschen, die so viel essen können, wie sie möchten und einfach nicht zunehmen. Der Ektomorph ist der hagere Stoffwechseltyp, dem es schwerfällt Muskelmasse aufzubauen oder Fett anzulegen. Er hat eine schlaksige Figur und einen besonders schnellen Stoffwechsel, der ihn rank und schlank hält, aber auch den Weg zum athletischen Körper erschwert. Eine besonders kalorienreiche Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel sind für diesen Stoffwechseltyp oftmals der einzige Weg, um Muskeln aufzubauen.

Der Endomorph

Der Endomorph ist das Pummelchen unter den Stoffwechseltypen. Aufgrund einer niedrigen Stoffwechselrate legt er schon an Gewicht zu, wenn er ein Stück Kuchen nur anschaut. Er ist oft relativ klein und hat eine breite Figur. Wenn der Endomorph Krafttraining betreibt, wird er allerdings am schnellsten Ergebnisse sehen, denn er kann rasend schnell Muskeln aufbauen. Die erhöhen dann auch die Stoffwechselrate und machen es leichter für Gewicht zu verlieren.

 

So findest Du Deinen Stoffwechseltyp heraus

Um herauszufinden welcher Stoffwechseltyp Du bist, gibt es verschiedene Wege. Am besten gehst Du einfach zu einem Sportmediziner und lässt dort deinen Stoffwechseltyp bestimmen. Dann kannst Du auf Nummer sicher gehen. Auf diversen Fitnessseiten im Internet gibt es aber auch sehr detaillierte Tests, mit denen Du dich einordnen lassen kannst.

TEILEN