Sportswear – die 5 wichtigsten Marken

TEILEN

Lässig, bequem und sportiv zugleich – Sportswear wird längst nicht mehr nur im Training getragen. Immer mehr Trendsetter und Fashionistas entdecken die komfortable Kleidung für sich und machen Sweatpants und Co straßentauglich.

Von der Trainingsbekleidung zum coolen Freizeitlook

Die Mode holt sich schon lange ihre Inspirationen aus der Sportwelt. Die Skater-und Surferszene haben beispielsweise großen Einfluss auf die Freizeitmode. Doch während früher nur kleine Elemente aus der Sportwear in die Mainstream-Mode übertragen wurde, darf es heute von Kopf bis Fuß sportiv zugehen. Selbst Sweatpants und Hoodies werden immer häufiger auch auf der Straße getragen. Dazu kombiniert man ein bunt bedrucktes T-Shirt und die Lielingssneaker. Schon ist der sportive Casual-Look perfekt. Doch ganz abgesehen von der optischen Coolness, überzeugt Sportwear mit einer hohen Funktionalität. Die Materialien sind meist sehr robust, pflegeleicht und können auch bei hohen Temperaturen gewaschen werden. Die Schnitte sind so gestaltet, dass so viel Bewegungsfreiheit wie möglich gegeben ist. Außerdem sind die Kleidungsstücke atmungsaktiv, sodass Du nicht allzu schnell ins Schwitzen gerätst. Überzeug Dich selbst und integriere doch auch mehr Sportwear in Deine Freizeitmode. Der hohe Qualitätsstandard wird vor allem von den anerkanntesten Herstellern auf dem Markt gewährleistet. Wir verraten Dir, welche das sind.

shutterstock_314302445

Die erfolgreichsten Sportswearhersteller der Welt

Wenn man sich am Umsatz orientiert, dann ist Nike der erfolgreichste Sportartikelhersteller der Welt. Die Marke ist bekannt für seine hochwertige Qualität und einem echten Riecher für aktuelle Trends. Mit seinen Nike Air Schuhen hat das Label beispielsweise ganze Generationen begeistert. Dicht hinter Nike lauert der Konkurrent Addidas. Die Marke ist unter ihren Anhängern vor allem für Ihren coolen Retro-Charme sehr beliebt. In der Addidas Originals Serie werden beispielsweise alte Klassiker wie der Superstar neu aufgelegt. Platz drei belegt die VF Corporation. Der Name sagt Dir nichts? Du kennst aber doch bestimmt die Outdoormarken Timberland und Northface? Die gehören nämlich zur VF Corporation und begeistern mit trendiger Outdoormode, die auch gerne in der City getragen wird. Derbe Boots und coole Flanellhemden stehen hier im Fokus. Auf Platz vier befindet sich New Balance. Diese Marke war auch bei Apple-Begründer Steve Jobs sehr beliebt. Seine schwarzen Rollkragenpullover stammten beispielsweise von New Balance. Häufig war er auch in den grauen Turnschuhen des Labels zu sehen. Platz fünf hat sich Puma gesichert. Das Label begeistert vor allem mit trendigen Sneakern. Doch auch Sportbekleidung gehört zum umfangreichen Sortiment. Hier treffen klassische und topmoderne Elemente aufeinander. Glänzende Metallicfarben oder modisches Camouflagemuster sind bei Puma keine Seltenheit.

TEILEN