Garten – die grüne Oase im eigenen Heim

TEILEN

Der eigene Garten ist grüne Zelle und Rückzugsort zugleich. Hier kann man sich in aller Ruhe entspannen, die Seele baumeln lassen und die frische Luft genießen. Damit die heimische Wohlfühloase aber auch so richtig gemütlich wird, benötigt der Garten natürlich ein wenig Pflege. Hier erfährst Du, was gerade in ist und welche Pflanzen Deinen Garten noch schöner machen.

Minimalistisch oder naturnah?

Bei den aktuellen Gartentrends stehen sich gerade zwei Extreme gegenüber, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Während zahlreiche Gartenbesitzer auf Minimalismus und klare Linien setzen, schwören andere auf pure Natürlichkeit. Für welche Variante Du dich entscheidest, hängt natürlich ganz von Deinem individuellen Geschmack ab. Die Verfechter der puristischen Gestaltung setzen bei den Materialien auf Naturstein und Stahl. Im Kontrast zu diesen schlichten grauen Materialien kommt das Grün des Gartens perfekt zur Geltung. Die klaren Formgebungen und die gerade Linienführung bringen Ruhe in den Garten und verwandeln ihn in eine echte Zen-Oase. Hier kannst Du zur Ruhe kommen und Deine Gedanken schweifen lassen, ohne dass Du abgelenkt wirst. Wenn Du eher der natürliche Typ bist, dann wird Dir sicher die naturnahe Gartengestaltung gefallen. Hierbei setzt man auf heimische Pflanzen und versucht sie so in den Garten zu integrieren, wie sie auch in der Natur vorkommen würden. Im Fokus steht das funktionierende Ökosystem, die formgebende Gestaltung ist hier eher zweitrangig. Durch eine gelungene Kombination aus Pflanzen, Wasserstellen und Grünflächen entsteht ein sehr natürlich wirkender Garten. Eine kleine Gartenlaube verleiht ihm zusätzlich ein sehr romantisches Flair.

shutterstock_442164886

Beliebte Gartenpflanzen

Egal, was gerade im Trend liegt, es gibt immer ein paar Gartenpflanzen, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Vor allem pflegeleichte Pflanzen, die wenig Zeit in Anspruch nehmen, finden großen Zuspruch. Ein echter Renner ist beispielsweise die Hortensie. Dieser farbenprächtige Strauch blüht nämlich den ganzen Sommer über. Auch die Rose ist ein echter Klassiker, der in den meisten deutschen Gärten beheimatet ist. Das ist auch kein Wunder, denn es gibt sie in zahlreichen Farbgebungen und Wuchsarten. Zum Beispiel kannst Du zu einer Kletterrose, einer Strauchrose oder einer Staudenrose greifen. Auch immergrüne Pflanzen wie Bambus, Efeu oder Buchsbaum sind sehr beliebt. Sie sorgen dafür, dass der Garten auch im Sommer noch frisch und gesund wirkt.

shutterstock_403288657Geschmackvolle Gartendeko

Mit der richtigen Gartendeko kannst Du Deinem Garten den letzten Schliff verleihen. Bunte Papierlampions verwandeln ihn Abends in ein traumhaft beleuchtetes Märchenland. So werden Grillabende oder das romantische Abendessen zu weit noch schöner. Ein echter Dauerbrenner ist der Springbrunnen. Er lockert den Garten auf und ist eine tolle Alternative für alle, die keinen Platz für einen Teich haben. Zu guter Letzt kannst Du mit großen Steinen für eine natürliche Deko Deines Gartens sorgen.

TEILEN